Neue Kooperation für Krisenfälle

Ein Beitrag von am 26. Juni 2020

Notfallseelsorge Saarland und Freiwillige Notfallhilfe vereinbaren gemeinsame Ausbildungen.

 

Die beiden gemeinnützigen Hilfsorganisationen aus dem Saarland kooperieren zukünftig bei der Ausbildung von Führungskräften in der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV).

Die Notfallseelsorge und Krisenintervention Saarland e. V. unterhält Einsatzgruppen in jedem saarländischen Landkreis und bildet jährlich ehrenamtliche PSNV-Fachkräfte aus. Diese betreuen später Betroffene im Rahmen von Notfalleinsätzen mit Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst.

Die Freiwillige Notfallhilfe e. V. ist Träger der PSNV-Akademie, die bundesweit als Flächenakademie tätig ist. Die Ausbildung der PSNV-Fachkräfte im Saarland ist sehr fundiert und umfasst auch eine erste Führungsqualifikation. Diese ermöglicht jeder PSNV-Fachkraft auch einen eigenen Einsatzabschnitt zu leiten, bis die designierte Führungskraft eintrifft.
Die dreitägige Einführung in die Führungsaufgaben findet gegen Ende der Ausbildung statt und wird zukünftig von einem Trainer und mehreren Übungsgehilfen der PSNV-Akademie durchgeführt.

Darüber hinaus werden zukünftig auch weitergehende Führungsausbildungen angeboten. Hierbei werden regelmäßig geeignete und interessierte Personen zu Fachberatern und/oder Leitern des Fachdienstes PSNV qualifiziert. Sie werden darauf trainiert auch größte Einsatzlagen in der Zusammenarbeit mit Führungskräften von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst abzuarbeiten oder in Krisenstäben mitzuwirken.

Sie interessieren sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit als PSNV-Fachkraft im Saarland? Für das Ausbildungsjahr 2021 sind noch einige Plätze frei. Bitte schreiben Sie uns eine E-Mail an: sekretariat.ausbildung@notfallseelsorge.saarland

Psychische Unterstützung in der Not – Notfallseelsorge, Krisenintervention & Co in Deutschland

Kategorie Pressearbeit
Ein Beitrag von am 15. April 2020

Bei größeren Schadenslagen sind die Helfer in Lila, die sogenannte Psychosoziale Notfallversorgung, nicht mehr wegzudenken. Aber auch bei Unfällen oder anderen Unglücken kommen sie zum Einsatz. Inzwischen hat sich die Notfallseelsorge und Krisenintervention zu einem Fachdienst mit einem festen Platz bei den Hilfsorganisationen entwickelt. Dieser Beitrag vom Dipl. Psychologen Christoph Fleck, der als Landesbeauftragter PSNV  und Fachberater im Krisenstab des Ministeriums für Inneres aktiv ist, beschreibt anhand des saarländischen Systems die Arbeit einer PSNV-Fachkraft.

Den gesamten Artikel finden Sie unter: https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/abstract/10.1055/a-0968-2258?device=mobile&innerWidth=360&offsetWidth=360

(PiD – Psychotherapie im Dialog 2020; 21(01): 57-61
DOI: 10.1055/a-0968-2258)

PSNV-E: Die neuen Gesichter in der Betreuung aktiver Helfer.

Kategorie Allgemein
Ein Beitrag von am

Ein Unfall kommt schnell und unerwartet. Jeden Tag spielen sich überall menschliche Dramen ab. Den Opfern dieser akuten Krisensituationen kann heute schnell und hochqualifiziert geholfen werden. Rettungesdienste und Katastrophenschutz sind blitzschnell vor Ort und die psychosoziale Opferbetreuung nimmt sich behutsam und kompetent der Betroffenen, wie auch deren Angehörigen an, um seelische Krisen aufzufangen, bevor sie sich verfestigen. Aber wer denkt bei all der Hektik an den massiven Druck und die psychische Belastung der aktiven Helfer? Sie werden durch besonders qualifizierte Fachkräfte aus dem Bereich der PSNV-E betreut. PSNV-E: Die neuen Gesichter in der Betreuung aktiver Helfer. Weiter lesen…